Logo

Turnier in Bremen-Osterholz wird zur Schlammschlacht

Das ständige Regenwetter und die kalten Temperaturen Ende Mai hatten es dem Veranstalter schon nicht leicht gemacht, alles für das Turnier herzurichten. Rund um das Fahrsportzentrum Nord von Bernhard Wendt hatten sich die Ausrichter jede Mühe geben, die Plätze hervorragend vorzubereiten.

Erste Hürde für die Fahrer war es dann schon, die als Fahrerlager zur Verfügung gestellten Wiesen rund um den Turnierplatz zu erreichen. Der nasse Boden erwies sich nach kurzer Zeit als nicht mehr befahrbar, der Veranstalter musste LKW für LKW und auch alle anderen Fahrzeuggespanne einzeln mit dem Trecker auf den Platz ziehen. Eine Aufgabe, die auch an den folgenden Turniertagen ständig einen Trecker in Rufbereitschaft hielt.

Nicht viel leichter hatten es die Pferde und Kutschen in dem matschigen Untergrund. Der Dressurplatz und das Geläuf in den Hindernissen hatten noch gut durchgehalten, die Geländestrecke jedoch sehr gelitten. Die Wege im und ums Fahrerlager waren kaum noch passierbar. In der Geländeprüfung insbesondere bei den Pony-Einspännern gaben einige Fahrer in der Prüfung auf. Insgesamt brachen auch einige Fahrer offenbar aufgrund der Wetterverhältnisse ihre Turnierteilnahme bereits am zweiten Turniertag ab. Die Classic-Ponygespanne erwiesen sich als wetterfest und in bester Kondition und hielten souverän bis zum Turnierende durch.

In Bremen gingen gleich sechs Classic-Pony-Gespanne an den Start: neben den drei Gespannen vom Pony-Gestüt Clus war Philipp Schröder vom Pony-Club Hohenfels-Bolzum mit den Stuten Penny und Pünktchen von der Bollheide am Start in Klasse A (5ter in der Dressur, 5ter Kegelfahren, 5ter Gelände).

Ebenfalls vom Pony-Club Hohenfels-Bolzum waren Vanessa Klöpper (5te in der Dressur, 2te im Gelände mit Joungster Moon und Prinz, Gesamtwertung 4ter Platz) und Annabel Klöpper mit Kerry vom Hexenzipfel und Joke von Clus in Klasse A mit dabei. Für Annabel Klöpper war es der erste „richtige“ Turnierstart.

Tim Grober platzierte sich in der A- Dressur auf dem dritten Platz und siegte im Kegelfahren. Nach einem weiteren Sieg im Gelände beendete er die Gesamtwertung auf dem zweiten Platz.

tim_bremen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Florian Grober erreichte in der M-Dressur den zweiten Platz und gewann das Kegelfahren. Im Gelände fuhr er auf den zweiten Platz und siegte in der kombinierten Prüfung.

florian_bremen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viviane Quarch fuhr in der M-Dressur auf den dritten Platz und im Kegelfahren auf den zweiten. Nach einem zweiten Platz im Gelände kam sie auch in der Gesamtwertung auf den dritten Platz.

Eine Top-Bilanz für die Classic-Pony-Fahrer/innen, die hier wieder wichtige Punkte für die Nominierung zu den Deutschen Jugendmeisterschaften sammeln konnten.

 

Ehrenrunde für Tim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Fahrsportbeiträge:

Viviane Quarch ist Landesmeisterin 2013 des PSV Hannover - Tim Grober ist Landes-Jugendmeister

Turniersaison 2013 in Holdorf gestartet

Deutsche Jugendmeisterschaften im Fahrsport 2012

Kreismeisterschaften und Dieter-Grober Fahrpokal 2012

Landesjugendmeisterschaften 2012

Landesmeisterschaften 2012

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen