Logo

Im Rahmen der Europa-Hengstschau der IG Classic wurde Jo-Co's KC Coyne Connection überragender Siegerhengst. Als einziger erhielt er in der Konkurrenz von 16 Hengsten durchweg die Note 9 im Trab von allen Richtern und bei der Note für den Typ war sogar eine 9,5 dabei. Zwei seiner Söhne waren ebenfalls erfolgreich.

Reservesieger der Junior-Klasse wurde der 4jährige schwarzbraune "Karlo". Den Classic-Typ gut verkörpernd und sehr beweglich fiel er besonders durch sein wunderschönes Gesicht und große Augen auf.
Beim Junior-Champion waren sich die Richter ganz schnell einig: der typvolle, ausdrucksstarke und mit viel Körperharmonie ausgestattete 4jährige windfarbene "Janko Boy vom Schedetal" wurde zum Siegerhengst gekürt. Mit viel Elastizität in der Bewegung hatte sich dieser ansprechende Classic-Hengst bestens präsentiert und aus der Gruppe der jungen Hengste herausgeragt. Janko Boy ist in diesem jahr wieder zum Deckeinsatz im Pony-Gestüt-Clus und stellte in der allgemeinen Schau in Schönbach auf Anhieb das Siegerfohlen: Jossa von Clus, Mutter Best May von Clus v. KC.

Während die Junioren des Endringes noch einmal den Richtern hatten vortraben müssen, fiel die Wahl bei der Seniorklasse sehr schnell. Laut Richterin Claudia Hoffarth konnte nur einer hier Reservesieger sein und trug auch den passenden Namen: "Kronprinz", ein KC Coyne Connection-Sohn.
Natürlich wurde Kronprinz nicht wegen seines Namens ausgewählt, sondern er überzeugte die Richter an diesem Schautag in allen Belangen. Gebaut in großen Partien, mit großer Schulter und ganz viel Ausdruck sowie einem passenden Fundament bewegte er sich leichtfüßig und raumgreifend. Er war der schrittstärkste Hengst der gesamten Kollektion.

Auch beim Champion der Seniorklasse war es für die Richter keine Frage, dass der Bundesprämien- und Elitehengst Jo-Co's KC Coyne Connection, dessen Namen auszusprechen schon für viele eine Hürde darstellt, der Siegerhengst ist. Dabei musste sein Name an diesem Tage sehr oft erwähnt werden, da sich auch seine Nachzucht im Rahmen der gesamten Schau erfolgreich zeigte. Ein Hengst, der laut Richter-Kommentar in allen Belangen zu überzeugen wusste. Im Typ überragend - hier hatte er von den Richtern die Noten 9/9,5/9 bekommen- in seinem Auftreten mehr als souverän, dazu noch viel Ausdruck und Markanz, die dieser Hengst mitbringt. Im Trab war er ebenfalls der Stärkste in der Kollektion gewesen und hatte von allen drei Richtern eine 9 erhalten.

KCTrab980pix

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KCSieger980pix

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen