Logo

Seit 1935 werden hier bei uns in Clus Ponys gezüchtet. Zunächst handelte es sich noch um Shetlandponys. Nachdem Dieter Grober als Erster Ende der 60er Jahre Shetlandponys aus Amerika importiert hatte, schlug das Pony-Gestüt-Clus als Vorreiter den Weg zu einem eleganten und modernen Shetlandpony ein. Später folgte dann eine Einteilung der Shettys in drei Typrichtungen, so dass die hiesigen Shetlandponys den Beinamen „im sportlichen Typ“ bekamen. Durch die Erneuerung der EU-Gesetzgebung Ende der 90er Jahre wurde es nötig, dieser in Deutschland entstandenen Ponyzuchtrichtung einen eigenen Namen zu geben und sie von den Shetlandponys abzutrennen. In Anlehnung an den Namen „American Classic-Shetlandpony“ wurde der Rasse der Name „Deutsches Classic-Pony“ gegeben.

 

clus pony gestuet

Im Pony-Gestüt-Clus züchten wir mit 12 Zuchtstuten und drei Deckhengsten, die auch für Fremdstuten zur Verfügung stehen. Unsere Ponys sind beim Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. zur Zucht eingetragen. Alle Stuten sind eingefahren und haben eine Leistungsprüfung vor dem Wagen abgelegt. Unsere Hengste sind gekört und haben eine Stations-Leistungsprüfung erfolgreich abgelegt.

 

Es ist uns sehr wichtig, dass die Ponys neben einem hohen Zuchtwert auch die nötige Leistungsbereitschaft und Umgänglichkeit mitbringen, die für eine Verwendung als Sport- und Freizeitpony für die ganze Familie nötig ist.

 

Anfang März präsentieren wir regelmäßig unsere Deckhengste im Rahmen der Hengstvorführung unseres Zuchtverbandes in Verden, um den interessierten Züchtern die besondere Qualität unserer Hengste darzustellen.

 

Rund um das Gestüt befinden sich unsere Weiden. Die Ponys sind jedes Jahr ab Ende April komplett draußen. Jeder Hengst bekommt eine eigene Stutenherde zugeteilt, in die dann auch fremde Stuten zum Decken integriert werden. Die Fohlen werden ab März geboren, die letzten kommen in der Herde auf der Weide zur Welt.


Die Nachwuchsponys, die jungen Hengste und die jungen Stuten werden ebenfalls in Herden zusammengefasst und auf separate Weiden gebracht.

 

Anfang Juli kommen die Fohlen zur Beurteilung durch den Zuchtleiter und weitere Vertreter des Zuchtverbandes zur Fohlenschau. Hier bekommen die Fohlen, die in besonderem Maße dem Typ des Classic-Ponys entsprechen und sich im Bewegungsablauf hervorragend präsentieren eine Prämierung durch den Verband. Auch wird zu diesem Termin jedes Fohlen beim Zuchtverband registriert und erhält den eigenen Pferdepass.

header11000

Einige Wochen vorher findet auch die Eintragung und Aufnahme der jungen  Stuten in das Stutbuch statt. Die besten eines Jahrganges werden zur Staatsprämienstuten-Auswahl eingeladen. Bei dieser Auswahl werden nochmals die besten zur Staatsprämienstuten-Anwärterin gewählt. Nach erfolgreichem Ablegen einer Leistungsprüfung vor dem Wagen und einem Fohlen erhält die Stute dann den Titel Staatsprämienstute. Zur Zeit haben wir sieben Staatsprämienstuten und drei Elitestuten in unserem Bestand.

 

Ungefähr bis August bleiben die Deckhengste in der Stutenherde. Dann werden sie von den Stuten getrennt und werden der Junghengstherde angeschlossen. Da sie diese gemeinsame Haltung mit den jungen Hengsten von klein auf kennen, ist nach kurzer Zeit die Rangordnung hergestellt.

 

Den Herbst verbringen alle Stuten gemeinsam mit den Fohlen in einer großen Herde. Je nach Witterung werden sie meist spätestens um Weihnachten herum in den Stall geholt. Die Stuten und die Hengste sind in Einzelboxen untergebracht. Bei den tragenden Stuten kann so insbesondere das Futterverhalten gut überwacht werden. Die Jungpferde kommen zusammen mit den Absatzfohlen wieder nach Geschlechtern getrennt in Offenställe. Auch fremde Fohlen können bei uns zur Aufzucht in Pension gegeben werden.

 

Im Oktober findet auch die Körung der Junghengste durch den Zuchtverband statt. Nach einer erfolgreich bestandenen Vorauswahl geht es nach Verden zur Körung. Nur die besten der Hengstfohlen werden als Hengste aufgezogen und zur Körung vorbereitet.

 

Unsere Ponys werden regelmäßig geimpft, entwurmt und dem Schmied vorgestellt.
Wir legen sehr viel Wert auf gutes Futter, Getreide und Stroh bekommen wir aus eigenem Anbau, Heu kaufen wir aus bewährten Betrieben zu.

 

Leider können wir nicht alle Ponys immer behalten. Daher bieten wir auch Ponys aus unserer Zucht zum Verkauf an. Nicht nur für die Familie und für sportliche Zwecke, auch für den Aufbau einer eigenen Classic-Pony-Zucht sind wir bereit, ggf. hochwertige Zuchttiere abzugeben. In Zusammenarbeit mit anderen Classic-Pony-Züchtern vermitteln wir auch gerne Ponygesuche weiter. Weitere Informationen über Classic-Ponys gibt es auch bei der Interessengemeinschaft Deutsches Classic-Pony.

 

Untitled-4