Logo

-nicht mehr im Deckeinsatz-

jojosgold2007Prämienhengst

Geb. 2001, Stm. 112 cm
Fuchs, weißer Behang
Vater: Jo-Jo v. Jiggs
Mutter: StPrSt/El Aischa v. Clus

  • Körungssieger Verden 2003
  • Prämienhengst Verband Hannover
  • Süddeutscher Prämienhengst
  • Junior Champion Bundeshengstschau 2005
  • HLP Thüle 2005 Endnote 7,9
  • Umgangsnote 10
  • Gesamtsieger süddeutsche Ponyhengstprämierung Alsfeld 2005
  • Siegerhengst Bundeshengstschau 2008
  • Turniererfolge im Fahrsport z.B. Landesjugendmeister Pony-Zweispänner 2010
Decktaxe 160,-- € incl. Weidegang

mehr über Jo-Jo’s Gold von Clus

Vater: Jo-Jo v. Jiggs a.d. BellaVater: Jo-Jo v. Jiggs a.d. BellaMutter: Aischa von Clus v. Jappelu a.d. AlegreMutter: Aischa von Clus v. Jappelu a.d. AlegreJo-Jo’s Gold von Clus vereint die besten Blutlinien der Classic-Pony-Zucht. Sein Vater „Jo-Jo“ ist einer der letzen Söhne des legendären Stempelhengstes „Jiggs“, der 1965 aus Amerika nach Clus kam. „Jo-Jo“ stammt aus der „Bella“, die in 1968 aus Amerika importiert wurde und bedeutende Linienbegründerin der deutschen Zucht ist. Mütterlicherseits trägt Jo-Jo’s Gold die Gene des besten Vererbers neuerer Zeit: Prämien- und Elitehengst „Jappelu“, sowie durch die Mutter Aischa das Potenzial der „A“-Linie begründet durch die Stute „Anja“ die ebenfalls aus Amerika stammte.

Jo-Jo’s Gold fiel bereits als Fohlen durch seine unglaubliche Ausstrahlung und sein enormes Gangvermögen auf. Dabei ist er außerordentlich umgänglich und artig und weiß, wann seine Hengstmanieren gefragt sind. Äußerst gelehrig und leistungsbreit benötigten wir wenige Tage Vorbereitung, bis wir ihn das erste Mal vor den Wagen spannen konnten. Zwei jugendliche Mädchen spannen ihn nun regelmäßig alleine ein und fahren ihn.

Jo-Jo’s Gold macht mit seiner herrlichen Fuchsfarbe und seinem schneeweißen Behang seinem Namen alle Ehre. Er wurde im Oktober 2003 in Verden vom Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover gekört und wurde mit Traumnoten zum Körungssieger und einzigem Prämienhengstanwärter von 130 Hengsten.

Auch Jo-Jo’s Gold geht erfolgreich im Turnier-Fahrsport. Im Zweispänner mit Wallach Jack hat er viele Platzierungen erreichen können, u.a. den 2. Platz im Dieter-Grober-Fahrpokal und den 3. Platz beim IG Classic-Pokal in 2007. Bei den Weltreiterspielen in Aachen 2006 ging Jo-Jo’s Gold bei der Deutschen Hengstparade im Zehnspänner zusammen mit seinen Stallkollegen Jabolo und KC Coyne Connection.

In 2010 wurde Viviane Quarch mit Jo-Jo’s Gold und Wallach Jack Landes-Jugendmeisterin in Fümmelse. Inzwischen geht Jo-Jo’s Gold nur noch gelegentlich im Fahrsport, da die Turniere in den höheren Klassen mehrtägig sind, kann man den Hengst in der Decksaison nicht tagelang aus der Stutenherde nehmen. Zuletzt war Jo-Jo’s Gold im Frühjahr 2012 im einem kombinierten Hindernisfahren der Klasse M im Vierspänner dabei und holte mit Florian Grober an den Leinen den dritten Platz.

Seit 2011 geht Jo-Jo’s Gold tagtäglich im Reitunterricht des Pony-Paradies Clus mit und trägt bereits die Kleinsten sicher durch Bahn und Gelände.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen